Der Tag versprach schön zu werden und so beschloss ich meine Aktivität auf Funk vom Shak ins freie zu verlegen. Ich hatte schon lange mal meine EZ Military Vertical testen wollen und so kam mir diese Gelegenheit heute gerade recht. Schnell den K1..meine HST Morsetaste...etwas Kabel..das Tablet und den Power Booster und die Antenne eingepackt und es konnte losgehen. Auf dem Nollen wurde als erstes die EZ Military aufgebaut. 3min dauerte das und sie stand mit angeschlossenem Kabel und wartete auf die Signale welche ich mit dem K1 aussenden werde. Der K1 wurde im Auto aufgebaut und mit Strom...Koaxkabel und Morsetaste verkabelt. Dann wurde mit dem kleinen Elecraft T1 Tuner die Antenne angepasst und los gings auf 20m. Trotz dass die Bedingungen schlecht waren konnte ich einige USA und Kanada Stationen arbeiten...EA9LZ kam mit lautem Signal daher und fand auch den Weg in mein Log. Weiter folgten noch Belarus..Lithauen und Bulgarien....ach..das Leben kann so schön sein mit kleiner Leistung von 5 Watt um die Welt zu funken. Der Standort Nollen ist sehr QRM arm und die Bänder waren sehr ruhig im Empfang. Ich freue mich schon sehr auf den H26 welchen wir hier durchführen werden. Ich hab dann noch ein bisschen auf dem 40m Band gearbeitet...viele Russen waren da anzutreffen...sogar C7A ein Austria Sondercall mit Riesen Pile up habe ich geknackt...dann noch ein paar DL Stationen. Es wurde langsam kalt und ich brach frierend aber mit sehr guten Gefühlen die Station ab und fuhr zufrieden nach Hause. Es war ein sehr schöner Nachmittag gewesen und ich freue mich schon auf die nächsten Portabelaktivitäten.

 

Mit besten 73 euer Präsi HB9DQJ Markus


HB9DQJ - Portabel Station auf dem Nollen


Die EZ Military biegt sich im Wind


Logbuchführung auf dem Tablet mit HAMLOG Android